N-able RMM: Wo wird der lokale Patch-Cache durch das Patch-Management verwaltet?

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie und wo das Patch-Management bei der Remote Monitoring und Management Lösung N-able RMM (vormals SolarWinds RMM) den lokalen Patch-Cache verwaltet. Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel nur für N-able RMM Agents ab Version 10.8.x gültig ist und nur Geräte betrifft, die als Standortkonzentrator eingestellt sind. 

Seit der oben genannten Version wird für das Patch-Management die lokale Windows Update-Engine verwendet. Dabei wird automatisch ein lokaler Cache-Pfad angelegt, der sich hier befindet:
C:\ProgramData\SolarWinds MSP\SolarWinds.MSP.CacheService\cache 
Die Größe des Patch-Cache ist hierbei auf maximal 10 GB limitiert und wird über dieses Limit verwaltet. Es gibt die Möglichkeit, den Pfad sowie die Größe des Patch-Cache anzupassen. Hiervon raten wir allerdings ab, da dies zu einer eingeschränkten Funktionalität des Standortkonzentrators führen kann. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.