Migration von Wasabi-Buckets zu EL storage

Mit EL storage bieten wir Ihnen einen unschlagbar günstigen S3-kompatiblen Cloud-Speicher auf der Technologiebasis von Wasabi Hot Cloud Storage an.
In unseren Helpdesk-Artikeln zeigen wir Ihnen, wie Sie EL storage per Wasabi-Konsole administrieren.

Falls Sie den Inhalt eines Wasabi Hot Cloud Storage-Buckets (z.B. Pay-as-you-Go-Trial oder bereits aktive Partner, die zu EBERTLANG wechseln) in einen Bucket eines neuen Account umziehen müssen, können Sie dafür die AWS CLI verwenden.

Hierbei handelt es sich um ein Kommandozeilen-Tool, welches von Amazon Services zur Verfügung gestellt wird. Diese Anleitung setzt voraus, dass Sie das Tool bereits installiert haben. Informationen zur Installation finden Sie hier.

Im ersten Schritt zur erfolgreichen Migration Ihres Buckets müssen Sie die Zugriffsprofile für Ziel und Quelle anlegen. Öffnen Sie dafür lokal eine administrative Kommandozeile und setzen Sie folgenden Befehl ab:

>aws configure --profile Source
Danach werden folgende Informationen abgefragt:
AWS Access Key ID [None]: Source account access key
AWS Secret Access Key [None]: Source account secret key
Default region name [None]: 
Default output format [None]:
Den Access Key und den Secret Key haben Sie bei der Erstellung Ihres Stamm-Accounts oder Benutzers erhalten. Wir empfehlen Ihnen, hierfür den Stamm-Account zu nutzen. Falls dies nicht möglich ist, sollte der Benutzer Administrator-Rechte besitzen. 

Informationen zu den einzelnen Benutzer-Richtlinien finden Sie hierFür das Ziel-Profil müssen Sie den gleichen Befehl mit angepassten Schlüsseln absetzen:

>aws configure --profile Destination
AWS Access Key ID [None]: Destination account access key
AWS Secret Access Key [None]: Destination account secret key
Default region name [None]:
Default output format [None]:
Nach der Erstellung der beiden Profile müssen Sie eine Richtlinie für den Ziel- und den Quell-Bucket konfigurieren. Dafür müssen Sie sich mit dem Quell-Account anmelden und unter Buckets die Aktion "Einstellungen" des gewünschten Buckets aufrufen. Navigieren Sie dort in den "RICHTLINIEN"-Reiter und konfigurieren Sie folgende Richtlinie:

{
  "Version": "2012-10-17",
  "Statement": [
    {
      "Sid": "DelegateS3Access",
      "Effect": "Allow",
      "Principal": {
        "AWS": "Destination Root Account ARN"
      },
      "Action": "s3:*",
      "Resource": [
        "arn:aws:s3:::cross-account-sourcebucket/*",
        "arn:aws:s3:::cross-account-sourcebucket"
      ]
    }
  ]
}
Setzen Sie für "Destination Root Account ARN" die ARN des Accounts ein, von welchem Sie auch zu Beginn die Access und Secret Keys verwendet haben. Die ARN des Stamm-Accounts finden Sie im linken Menü-Band unter Einstellungen:


Die ARN eines anderen Benutzers finden Sie unter "Benutzer" per Klick auf den blau hinterlegten Namen des verwendeten Users.


Für "cross-account-sourcebucket" müssen Sie den Namen des Quell-Buckets einsetzen.

Auch auf dem Ziel-Bucket muss hier eine entsprechende Konfiguration getroffen werden. Melden Sie sich hierfür mit dem Ziel-Account an der Web-Konsole an und setzen Sie, wie zuvor beschrieben, folgende Richtlinie mit entsprechend angepassten Variablen:

{
  "Version": "2012-10-17",
  "Statement": [
    {
      "Sid": "DelegateS3Access",
      "Effect": "Allow",
      "Principal": {
        "AWS": "Source Root Account ARN"
      },
      "Action": "s3:*",
      "Resource": [
        "arn:aws:s3:::cross-account-destinationbucket/*",
        "arn:aws:s3:::cross-account-destinationbucket"
      ]
    }
  ]
}

Nachdem Sie diese Konfiguration getroffen haben, wechseln Sie wieder zurück in die Kommandozeile. Setzen Sie dort nun folgenden Befehl ab, um die Inhalte zu migrieren:

aws s3 sync s3://cross-account-sourcebucket/ s3://cross-account-destinationbucket/ --profile Source --endpoint-url=https://s3.eu-central-1.wasabisys.com
Hier müssen Sie nur die Namen der beiden Buckets eintragen. Sollte Ihr Bucket nicht in der Region EU sein, müssen Sie die Service-URL noch entsprechend wählen. Informationen zu den Service-URLs finden Sie hier.