Was ist MDaemon Webmail? Wie kann ich den Webmailer im Browser nutzen?

MDaemon Webmail enthält den vollen Leistungsumfang eines E-Mail-Clients. Sie können insbesondere E-Mail senden und empfangen, eine Rechtschreibprüfung durchführen, E-Mail in mehreren persönlichen Ordnern verwalten, die Sprache für die Benutzerschnittstelle aus 18 Sprachen auswählen, Besprechungen und Termine planen, Kalender und Aufgaben für den Zugriff durch andere Benutzer freigeben, die Einstellungen für das MDaemon-Benutzerkonto bearbeiten (hierzu wird auch die Remoteverwaltung benötigt), Kontakte verwalten, und vieles mehr. Ein Bestandteil von Webmail ist der MDaemon Instant Messenger (MDIM), ein kleines Hilfsprogramm, das der Benutzer herunterladen und auf seinem Rechner lokal installieren kann. Es eröffnet einen einfachen Zugang auf Ihre E-Mail-Nachrichten und Ordner und prüft regelmäßig, ob neue Nachrichten vorliegen. Der Web-Browser wird dazu nicht benötigt. Der MDaemon Instant Messenger enthält auch ein vollständiges Instant-Messaging-System, mit dessen Hilfe Benutzer des MDIM und anderer XMPP-Clients untereinander schnell und einfach "chatten" können.

Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, den Webmail -Serverdienst zu starten:
 
  1. Klick mit der rechten Maustaste auf Webmail im  Reiter “Statistik" auf der linken Seite des Nachrichten-Routers und die  Auswahl des Menüpunkts Aktivieren/deaktivieren im Kontextmenü.
  2. Im Menü Datei → Webmail-Server aktivieren
  3. Menü Einstellungen →  Web- & IM-Dienste WebMail → Web-Server wird unter dem internen Web-Server ausgeführt .
 
Anmeldung bei Webmail im Browser
 
  1. Im Web-Browser den URL http://FQDN:WebmailPort  aufrufen.
     Beispiel:  http://webmail.musterfirma.de:3000
  2. Diese Portnummern sind standardmäßig bei "http" unter 3000 und bei "https" unter 443 zu finden
  3. Benutzernamen und Passwort des entsprechenden MDaemon-Benutzerkontos eingeben
  4. Anmelden anklicken.

Änderung der Portnummer für Webmail
  1. Klicken Sie auf Einstellungen | Web- & IM-Dienste | Web-Server
  2. In dem Feld WebMail-Server überwacht folgenden TCP-Port die gewünschte Portnummer eingeben
  3. Klicken Sie auf OK.