E-Mails für nicht-lokal eingerichtete Benutzer der Domäne an den Provider weiterleiten

Handelt es sich nur um wenige Benutzer, empfehlen wir Ihnen diese auch noch lokal im MDaemon anzulegen und eine Weiterleitung in dem Benutzerkonto selbst zu aktivieren.
 
In der Weiterleitung geben Sie bitte den SMTP-Server des Providers und die externe Adresse des Mitarbeiters an.
 
Gibt es zahlreiche Benutzer, die sich in der gleichen Domäne auch extern befinden, empfehlen wir Ihnen die folgende Vorgehensweise:
 
Bitte deaktivieren Sie unter Sicherheit | Sicherheitseinstellungen in dem Reiter Relaiskontrolle... die beiden Haupt-Optionen:
 
SMTP-MAIL-Adresse muss existieren, wenn sie eine lokale Domäne enthält.
SMTP-RCPT-Adresse muss existieren, wenn sie eine lokale Domäne enthält.
 
Unter Einstellungen | Server-Einstellungen im Reiter Unzustellbare Nachrichten, sollten die oberen drei Optionen deaktiviert sein. Aktivieren Sie darunter die Option Erweiterte Optionen aktivieren... unten tragen Sie den SMTP-Mailserver Ihres Provider in das Feld Nachricht an folgenden Host senden ein.
Die Absenderadresse für SMTP MAIL bleibt leer.
 
Bestätigen Sie mit OK und prüfen Sie nun das Verhalten von MDaemon.
 
Hinweis:
Verlangt der Provider zusätzlich eine SMTP-Authentifizierung, stellen Sie bitte sicher, dass Sie unter den Menüpunkten  Einstellungen | Server-Einstellungen... in dem Reiter Postausgang
und unter Unzustellbare Nachrichten den gleichen SMTP-Smarthost Ihres Providers verwenden.

 
Dann werden automatisch der Benutzername und das Kennwort verwendet, wie es unter dem Reiter Postausgang konfiguriert wurde.

Add Feedback