Kann man einen festen Betrag definieren für den man z.B. surfen kann (Internetcafe)?

Diese sogenannte Buchhaltungsfunktion (User Accounting) macht WinGate zu einem sehr nützlichen Kontrollwerkzeug. Diese Aufzeichnungen über den Datenverkehr des Benutzers, werden in Echtzeit dargestellt. Nach Beendigung jeder Sitzung wird der komplette Datenverkehr dieser Sitzung aufgeführt. Die Online-Zeit wird aktualisiert, wenn alle Benutzer ihre Sitzung beendet haben. Nachfolgend werden die Bereiche und Begriffe für die Option 'Accounting' erklärt :
Bytes sent to client :
Dies ist die Gesamtsumme der Bytes, die WinGate zum Client gesendet hat. Da Sie HTTP nutzen, kommt jedoch eine große Anzahl der Daten vom Cache.
Bytes received from client :
Dies ist die Summe der Daten, die der Client zu WinGate gesendet hat.
Bytes sent for client :
Die ist die Summe der Daten, die WinGate an andere Server im Auftrag des Clients gesendet hat. Die ist gewöhnlich unterschiedlich zur Summe der „Received from client“ Anzahl. 
Bytes received for client :
Dies ist der Datenwert, den WinGate im Auftrag des Clients heruntergeladen hat. Dieser Wert ist wahrscheinlich niedriger, als der Wert von 'sent to client'. 
Seconds online :
Dies ist die Anzahl der Sekunden, die der Client in WinGate gearbeitet hat. Jedoch ist dies kein zuverlässiger Weg herauszufinden, wie lang ein Benutzer im Internet war, da dieser nicht unbedingt Online gewesen sein muss, nur weil er sich eingeloggt hat. 
Charging Rates :
 
In den verschiedenen Feldern können sie definieren, wie viel Geld pro MB verlangt werden soll, oder auch wie viel MB ein Benutzer nutzen darf. 
Total Charges :
 
Dies ist die Summe der anfallenden Kosten.
Opening Balance :
Dies ist der Wert den der Benutzer bis jetzt zahlen muss.
Closing Balance :
Dies ist der Wert 'Opening Balance' abzüglich 'Total Charges'.
Reset : 
Dieser Knopf löscht den Inhalt aller 'Quantity Felder'. Seien Sie jedoch aufmerksam, denn wenn Sie diesen Knopf drücken, löscht dieser alle Daten ohne ein nochmaliges Bestätigungsfenster aufzurufen.
Der Scheduler hat unter anderem auch die Funktion in dieser Accounting Kategorie vordefinierte Aktionen durchzuführen und Daten auf einen bestimmten Wert zu einem bestimmten Zeitpunkt zurückzusetzen.
z. B. Ein User soll für 5 € im Internet Surfen können, wobei wir einstellen müssen wieviel MB pro € verlangt wird. Wenn in der 'Closing Balance' ein negativer Wert auftritt, ist die Zeit erreicht, wo die 5 € "versurft" sind.

Add Feedback