'Sieve' ist eine Programmiersprache, die speziell für das Filtern von E-Mails auf IMAP-Server konzipiert wurde. Die genaue Spezifikation kann im RFC 5228 nachgelesen werden. Das Hauptaugenmerk von 'Sieve' liegt auf der Erweiterbarkeit, Einfachheit und Unabhängigkeit von der verwendeten Zugriffart und Architektur und dem verwendeten Betriebssystem. 'Sieve'-Skripte werden bereits während der Zustellung der E-Mail am Posteingangsserver oder Gateway ausgeführt.

SecurityGateway und die Verwendung von 'Sieve'-Skripten:

- Vom System automatisch generierte 'Sieve'-Skripte: 
Der Programmierkern des SecurityGateway für Exchange/SMTP basiert u.a. auf den 'Sieve'-Skripten. Wenn somit eine Änderung in der Konfiguration stattfindet, wird auch das entsprechende 'Sieve'-Skript automatisch aktualisiert. Vom System generierte Skripte besitzen das Attribut 'Read-only' und können daher nur über die entsprechende Konfigurationsoberfläche geändert werden.

- Benutzerdefinierte 'Sieve'-Skripte: 
Globale Administratoren können eigene 'Sieve'-Skripte erstellen, um das SecurityGateway für Exchange/SMTP an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Das SecurityGateway für Exchange/SMTP beinhaltet die eigentliche Basissprache von 'Sieve', aber auch einige Erweiterungen, welche nicht in RFC 5228 dokumentiert sind und zusätzlich spezielle Befehle, die extra für das SecurityGateway entwickelt wurden.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden SIe in der Hilfedatei zu dem SecurityGateway für Exchange/SMTP.

Add Feedback