Backup Health Monitor – Backups stets im Blick

Jede noch so umsichtig aufgesetzte Backup-Strategie kann durch Festplattenfehler zunichte gemacht werden – im schlimmsten Fall zeigt es sich erst beim Versuch der Wiederherstellung, dass Backupdaten beschädigt sind. Bei VM Backup von Altaro können Sie deshalb seit Version 7.1.5 auf den Backup Health Monitor vertrauen, der Sie vor unangenehmen Überraschungen schützt: Die Anwendung prüft nicht nur die Integrität von Backupdaten im Hintergrund, sondern leitet auch automatisch eine Fehlerbehebung ein.

Mit VM Backup von Altaro bieten Sie Ihren Kunden professionelles und verlässliches Backup und Restore von virtuellen Maschinen unter Hyper-V und VMware. Da die Funktionstüchtigkeit eines Backups letztlich von der des Speichermediums betroffen ist, wählen und verwalten Sie dieses selbstverständlich mit Sorgfalt. Dennoch kann jedes Medium, unabhängig von Fabrikat oder Medientyp, beschädigt werden. Es könnte beispielsweise ein Problem mit der Firmware auf einem der Laufwerke in Ihrem NAS geben; oder das Datei-System, welches Sie für die Backups benutzen, ist fehlerhaft und sichert bestimmte Datenblöcke nicht mit. Wie auch immer die Fehlerquelle aussieht, die Konsequenz sind defekte Backupdaten – damit bringt jedes Backupmedium auch einen gewissen Risikofaktor mit sich.

Backup Health Monitor – neues Feature zum Schutz vor Backup-Fehlern

Der Backup Health Monitor bietet Systemadministratoren einen sicheren Schutz vor solchen unangenehmen Überraschungen: Die Anwendung überprüft das Backup auf Integritätsprobleme, die sich auf Defekte seitens der Speichermedien zurückführen lassen und behebt diese automatisch. Dazu wird beim nächsten regulären Backup der betroffene Datenblock erneut aus der Quelldatei mitgesichert und die Reparatur des Zielmediums eingeleitet. Seit der Version 7.5 können auf diese Weise auch Offsite-Speichermedien überprüft werden.

Alle Problemfälle, die sich nicht mit diesem automatisierten Workflow beheben lassen, sowie die betroffenen, nicht wiederherstellbaren Virtual Machine Backup Versions werden in der Altaro VM Backup Management Console protokolliert. Dabei werden Sie als Systemadministrator via automatisch erstellten Benachrichtigungen auf dem Laufenden gehalten – und haben damit stets im Blick, wann Handlungsbedarf besteht.

Wie Backup Health Monitor funktioniert

  • Der Backup Health Monitor überprüft das Unternehmensbackup auf schadhafte Datenblöcke, welche dann automatisch als solche gekennzeichnet werden.
  • Mit dem Start des nächsten Backup-Auftrags scannt die Anwendung nach derart gekennzeichneten Datenblöcken; die betroffenen Dateien werden dann automatisch aus dem Quell-Workload wiederhergestellt und ersetzen den fehlerhaften Datenblock. Mit diesem “Selbstheilungs-Mechanismus” sind Systemadminstratoren vor der bösen Überraschung eines nicht funktionsfähigen Backups geschützt.

Backup Health Monitor - zum Schutz vor Backupfehlern

Wie Backup Health Monitor konfiguriert wird

Der Backup Health Monitor ist unkompliziert in der Einrichtung und bedient sich zu Beginn standardisierter Einstellungen, welche den sofortigen Einsatz ermöglichen. Der Anwendungsbildschirm kann einfach vom linken Sidebar aus erreicht werden; bei der Konfiguration sind nur drei einfache Dinge zu beachten.

  1. Auf den ersten Blick sehen Sie den Button zum Aktivieren und Deaktivieren des Features – die Anwendung ist standardmäßig aktiv geschaltet. Bitte beachten Sie vor dem Deaktivieren des Backup Health Monitors, dass Ihnen dann ausschließlich die Backup-Verifizierung zur Verfügung steht, um die Funktionsfähigkeit der Sicherungen zu überprüfen. Da diese jedoch keine automatische Fehlerbehebung bietet, müssen sämtliche beschädigten Datenblöcke manuell nachgesichert werden.
  2. Bei der Auswahl der Sicherungs-Zeitspanne, die der Backup Health Monitor überprüfen soll, stehen Ihnen unterschiedliche Optionen offen, von den Sicherungen eines Tages bis hin zu sämtlichen Backup-Versionen. Bitte beachten Sie: Je mehr Backupdaten überprüft werden, desto länger wird die Anwendungen zum Scannen benötigen.
  3. Standardmäßig findet der Scanvorgang zwischen 22:00 und 05:00 Uhr statt, das Zeitfenster ist jedoch frei wählbar. Bei einem entsprechend umfangreichen Backup-Scan kann das Zeitfenster jedoch überschritten werden.

Proaktive Vorsichtsmaßnahme zum Schutz Ihrer Kunden

Der Backup Health Monitor leistet mit der automatischen Fehlererkennung und -behebung einen wichtigen Beitrag zur Krisensicherheit des Unternehmens. Auf Seiten Ihrer Kunden verringert die Anwendung das Risiko, dass Speichermedien unangekündigt ausfallen und damit unternehmenskritische Datensicherungen verloren gehen. Ihnen als Fachhandelspartner bietet die frühzeitige Erkennung von defekten Speichermedien ausreichend Handlungsspielraum, um ein neues Medium lückenlos einzubinden. Proaktiv können Sie so Ihre Kunden vor folgenschweren Hardwareausfällen sowie damit einhergehenden Datenverlusten schützen und letztlich die Kundenbindung stärken.

Add Feedback