Installation und Systemvoraussetzungen ConnectWise Control

Wenn Sie eine On-Premises-Lizenz von ConnectWise Automate haben, können Sie die Fernwartungslösung ConnectWise Control auf Ihrem Automate Server parallel installieren. Wir empfehlen Ihnen aber, einen separaten Server aufzusetzen. Der Vorteil: Sie können dann Port 443, der auf dem Automate-Server für die Agentenkommunikation belegt ist, für die Web-Oberfläche des Fernwartungsservers verwenden.

Ihre Control-Lizenz erhalten Sie, sobald Ihre Automate-Lizenz auf produktiv umgestellt wurde. Wenn Sie Control bereits in der Testphase installieren wollen, sprechen Sie uns bitte an.
 
Systemvoraussetzungen:
  • Hardware- oder virtuelle Maschine. Es werden eine Reihe von Betriebssystemen unterstützt. Alle Einzelheiten finden Sie auf der Seite des Herstellers. Wir empfehlen einen Windows Server 2016 / 2019 / 2022, deutsch oder englisch. 
  • Feste öffentliche IP-Adresse und FQDN (z.B. fernwartung.systemhaus.de)
  • SSL-Zertifikat (optional, wird direkt in die Applikation eingebunden, mehr siehe hier.
 
Installation:
  • Alle Informationen zur Installation finden Sie in der Dokumentation.
  • Den aktuellen MSI-Installer laden Sie bitte hier herunter.
  • Im Standard werden die Ports 8040 TCP (Web) und 8041 TCP (Remote) verwendet. Diese können Sie aber auf 443 (Web) / 80 (Remote) ändern, eine Anleitung finden Sie hier.
  • Die Verknüpfung zwischen Automate und Control erfolgt durch ein Plug-in, dessen Installation und Funktionsweise in der Dokumentation beschrieben wird.