Der MDaemon Email Server bietet die Möglichkeit, mithilfe des Protokolls ActiveSync E-Mails, Notizen, Kontakt- und Kalenderdaten zwischen mobilen Endgeräten und dem Server zu synchronisieren. Im Folgenden finden Sie eine Liste häufig gestellter Fragen samt passender Antworten zu ActiveSync.
 
FAQ1: Welche Daten werden mit ActiveSync synchronisiert?

Der MDaemon ActiveSync-Server unterstützt die Zwei-Wege-Synchronisation von E-Mails, Kontakten, Kalendern, Aufgaben und Notizen und ab Version 13.5 auch die Synchronisation von öffentlichen Ordnern. Der Vorteil von ActiveSync: Sie können Daten ohne Umwege über einen Drittanbieter synchronisieren.

FAQ2: Kann die Nutzung des ActiveSync-Servers für einzelne Benutzer deaktiviert werden?

Ja, der ActiveSync-Server kann in den Optionen des entsprechenden Benutzerkontos deaktiviert werden.

FAQ3: Welche Ports müssen für ActiveSync geöffnet sein?

ActiveSync setzt voraus, dass MDaemon Webmail und dessen Webserver über Port 80 bzw. 443 (bei SSL) erreichbar ist. Andere Ports werden nicht unterstützt. Dies ist eine Vorgabe seitens Microsoft und kann nicht geändert werden.

FAQ4: Werden eigene SSL-Zertifikate unterstützt?

Ja, aber die meisten Geräte erfordern kommerzielle SSL-Zertifikate. Wir empfehlen ein SSL-Zertifikat für MDaemon/MDaemon Webmail zu erwerben. Empfehlungen hierzu erhalten Sie von unserem Support.
 
FAQ5: Kann ich MDaemon Webmail (vormals WorldClient) inkl. ActiveSync-Server auf dem Microsoft IIS (Internet Information Server) laufen lassen?

Der ActiveSync-Server von MDaemon läuft als .dll (nur ca. 700KB groß) im Webmail. Eine detaillierte Anleitung zur Konfiguration und Einrichtung des MDaemon Webmail inkl. Unterstützung des ActiveSync-Servers finden Sie hier.

FAQ6: Kann ich MDaemon Webmail (vormals WorldClient) an mehrere Ports binden?

Ja, es die Möglichkeit MDaemon Webmail an mehrere Ports zu binden. Dies geschieht über eine durch Kommas getrennte Liste der IPs, gefolgt von „:“ und dem optionalen Port.
 
Angenommen der Web-Server ist in MDaemon unter dem Punkt „Einstellungen/Web-,Sync-& IM-Dienste“ auf Port 3000 über HTTP und Port 443 über HTTPS konfiguriert, wird die Eingabe„*,*:80“ unter der „IP-Bindungs-Konfiguration“ veranlassen, dass der Webserver auf allen IPs unter den Ports 3000 + 443 und Port 80 Verbindungen entgegennimmt. Die Eingabe von „*, 192.168.0.1.:80“ würde bewirken, dass der Webserver auf allen IPs unter den Ports 3000 + 443 und zusätzlich auf IP 192.168.0.1 auf Port 80 Verbindungen entgegennimmt.

FAQ7: Kann ich die Verbindung zum ActiveSync-Server testen?

Um die Konnektivität des ActiveSync-Servers zu testen, können Sie im Browser folgende URL eingeben: https://hostname_des_servers.de/Microsoft-Server-ActiveSync
 
Ist der Server erreichbar, erscheint folgende Meldung:
 
Sollte der Server nicht erreichbar sein, empfiehlt sich der Aufruf der o.g. URL zunächst auf dem Server selbst, dann auf einem Client im lokalen Netzwerk und danach von extern. Somit kann man etwaige Fehlerquellen wie Firewall oder Router lokalisieren.

FAQ8: Synchronisiert der ActiveSync-Server auch öffentliche Kontakte und Adressbücher?

Ja.

FAQ9: Bleiben bestehende Kontakt- und Kalenderdaten bei der Synchronisation erhalten?

Ja. Das mobile Gerät fragt Sie, wie mit den vorhandenen Daten umgegangen werden soll.

FAQ10: Unterstützt der ActiveSync-Server das serverseitige Durchsuchen von Nachrichten?

Der ActiveSync-Server von MDaemon unterstützt das Durchsuchen von Nachrichten auf dem Server, wobei die Suche selbst serverseitig ausgeführt wird. Die Funktionalität ist jedoch abhängig von dem jeweiligen mobilen Endgerät.

FAQ11: Werden auch freigegebene Ordner auf mobile Endgeräte synchronisiert?

Seit Version 14 kann MDaemon neben den eigenen persönlichen und den öffentlichen Ordnern auch die freigegebenen Ordner anderer Benutzer per ActiveSync synchronisieren. Hierbei handelt es sich um Ordner des Typs E-Mail, Kalender, Kontakte und Aufgaben. Diese Funktion ist jedoch abhängig von dem jeweiligen mobilen Endgerät.
 

Add Feedback