System-Backup mit BitLocker auf eine Externe Festplatte

In den folgenden Schritten erklären wir Ihnen, wie Sie ein vollständiges System-Backup mit Bitlocker-Verschlüsselung einrichten.

Um die Bitlocker-Verschlüsselung zu nutzen, müssen Sie als erstes das Server-Feature installieren.
Hierzu öffnen Sie den Server-Manager und klicken unter Verwalten auf Rollen und Features hinzufügen.
 
 
In dem sich öffneten Fenster wählen Sie unter InstallationstypRollenbasierte oder featurebasierte Installation.

 
Unter Serverauswahl wählen Sie den Server aus, auf welchem BackupAssist mit Bitlocker genutzt werden soll.
 
 
 
Unter Features wählen Sie BitLocker-Laufwerkverschlüsselung aus. Das aufkommende Fenster bestätigen Sie mit Feature hinzufügen.

 
 
 
 
Abschließend starten Sie die Installation, mit einem Klick auf Installieren.

 
Hinweis: Nach der Installation muss der Server einmal neu gestartet werden.
 
Nun können Sie in BackupAssist den entsprechenden Job erstellen. Hierzu öffnen Sie die BackupAssist Konsole. Wählen Sie hier Einen neuen Backup-Job erstellen  aus und fahren mit der Option System-Backup fort.
Unter Zielmedium wählen Sie Externe Festplatte aus und setzen einen Haken bei BitLocker Verschlüsselung aktivieren.

 
Nun klicken Sie auf Weiter. Hier können Sie unter Zeitplan einstellen wann und wie oft das Backup laufen soll. Nachdem Sie das Zeitschema konfiguriert haben bestätigen Sie mit Weiter

Im Reiter Ziel einrichten unter Wo sind Ihre Festplatten verbunden? wählen Sie den Laufwerksbuchstaben des Zielmediums. Unter Speicherplatz des BitLocker-Kodierungsschlüssels müssen Sie ein externes Medium wählen, welches nicht das Backup-Medium ist. Auf diesem wird nun der Schlüssel zur Entsperrung des Backup Mediums gespeichert. Dieser Schlüssel wird ab Version 10.4 nur noch als Notfall benutzt, falls das Passwort verloren gehen sollte.

Bei Passwort für das verschlüsselte Backup-Laufwerk tragen Sie ein sicheres, langes Kennwort ein, mit welchem das Backup-Ziel verschlüsselt wird.
Achtung: Dieses Passwort sollten Sie unter keinen Umständen vergessen!

In der Zeile Wie viele Datenträger stehen Ihnen für die Backups zur Verfügung suchen Sie aus mit wie vielen Medien rotiert werden soll.
Bestätigen Sie abschließend mit Weiter.

Im nächsten Schritt unter Medium vorbereiten klicken Sie, bei dem ausgewählten Medium, auf vorbereiten.

 

Anschließend bestätigen Sie mit Weiter.
 
Als nächstes wählen Sie einen Name und gegebenenfalls eine Beschreibung für das Backup und bestätigen anschließend mit Weiter.
Abschließend können Sie auswählen ob es ein BareMetal Backup sein soll oder nicht. Wichtig: "BitLocker-Verschüsselung ausgewählt" muss angehakt sein.
Danach klicken Sie auf Fertig stellen
 
 
Weitere Infos finden Sie auch beim Hersteller:
 

Wiederherstellung

Um ein Restore des Backups durchzuführen, welches Sie zuvor gesichert haben, müssen Sie vorerst die externen Medien anschließen, das Speichermedium so wie das Bitlocker-Key Medium. (Dies benötigen Sie ab Version 10.4 nicht mehr zwangsweise)
Öffnen Sie nun die BackupAssist Konsole. In dem linken Menüband finden Sie den Reiter Restore.
Hier wählen Sie die Option Lokale und Netzwerkdateien.
 
 
Hier finden Sie nun unter den angegebenen Speicherorten Ihr Backup wieder.
Außer der Information wo das Backup gespeichert wurde, finden Sie die Informationen, an welchem Datum und um welche Uhrzeit dieses Backup beendet wurde.
Dies hilft Ihnen dabei das gewünschte Backup wieder zu finden. Sofern Sie das richtige Backup ausgewählt haben, öffnen Sie die Restore Konsole mit einem Klick auf den blau hinterlegten Backup-Namen.
Nun werden Sie aufgefordert entweder den Speicherort des Bitlocker-Keys anzugeben oder das Bitlocker Passwort einzutragen.
 
 
Durch Eingabe wird das Laufwerk schließlich entsperrt und die Restore Konsole öffnet sich.
 
Hier haben Sie nun die Möglichkeit einen Restore durch zu führen.
 
1. Im mittleren linken Teil des Fensters können Sie auswählen, was wiederhergestellt werden soll.
2. Im unteren Teil des Fenstern wählen Sie aus, wohin zurück gesichert werden soll.
3. In dem Drop-Down Menü in der unteren Mitte entscheiden Sie ob vorhandene identische Daten überschrieben werden sollen oder nicht.
4. Hier können Sie auswählen ob NTFS-Attribute (Besitz-Attribute, Sicherheitsattribute) übernommen werden sollen oder nicht.
 
 
Wenn Sie hier Ihre Wahl getroffen haben, bestätigen Sie mit Restore.
Nun wird der Restore ausgeführt und die Datei erscheint am angegebenen Speicherort wenn der Restore erfolgt hat.
 
 
 
 
 
 

Add Feedback