Welche Möglichkeiten gibt es, um Agents auf Kundenrechnern zu installieren?

Agents können über folgende Wege auf Kundenrechnern installiert werden:
1. Die Rechner befinden sich in einer Domäne mit Active Directory: Installation über Windows-Gruppenrichtlinien
2. Die Rechner befinden sich in einer Domäne ohne Active Directory: Installation über ein Deployment-Script
3. Die Rechner befinden sich nicht in einer Domäne: Installation über den Automate Deployment Manager

Das Deployment Script sowie der Deployment Manager nutzen die Push-Funktion des Network Probe. Der Network Probe ist ein Agent, der zusätzlich das Kundennetzwerk scannt, Netzwerkgeräte überwacht und auch die Agent-Rollouts übernehmen kann.
Damit die Agent-Push-Funktion genutzt werden kann, sind einige Voraussetzungen zu erfüllen:
- Beim Client oder bei der Location muss ein Admin-Account im Reiter "Passwords" hinterlegt sein.
- Im Reiter "Deployment & Defaults" auf Location-Ebene muss dieser Account als Login ausgewählt werden. Außerdem muss ein Agent Template, z.B. das "Default"-Template, unter "Template to include in deployment package" ausgewählt werden:
- .NET Framework 3.5 oder höher muss installiert sein.
- Folgende Ausnahmen müssen im Antivirus auf dem Zielrechner gesetzt sein: Verzeichnisse %windir%\ltsvc, %windir%\temp\ltcache, %windir%\temp\_ltupdate; Dateien %windir%\ltsvc\lttray.exe, %windir%\ltsvc\ltsvc.exe, %windir%\ltsvc\ltsvcmon.exe
 
Zum Thema Agent Deployment finden Sie im Herstellerportal ConnectWise University außerdem eine Reihe von hilfreichen Videos:
Wenn Sie noch kein aktiver ConnectWise Automate-Partner sind, erhalten Sie einen Demozugang zur ConnectWise University auf Anfrage.