Migration einer ConnectWise Control On-Premises Installation auf einen anderen Server

Vorbereiten des Serverumzugs

Machen Sie sich mit dem Installations-Layout von ConnectWise Control vertraut. Im verlinkten Artikel wird erläutert, welche Dateien wichtig sind und wo Sie diese finden.

  1. Erstellen Sie ein Backup Ihrer Installation.
  2. Laden Sie den ConnectWise Control-Installer der Version, welche auf dem abzulösenden System installiert ist, herunter. Den Download-Link finden Sie hier. Wenn Ihre Version nicht mehr zum Download zur Verfügung steht, aktualisieren Sie bitte zunächst die Installation des abzulösenden Systems.
    Wichtig: Falls Sie die ConnectWise Control-Solution für ConnectWise Automate nutzen, muss das Update immer über die Integration in Automate erfolgen. Eine Anleitung finden Sie hier. Auch hier sollte der neue Control-Server dieselbe Version wie der abzulösenden Server erhalten. Das neue Setup sollte in diesem Falle auch dieser Version entsprechen.
  3. Führen Sie die Installation auf dem neuen Server aus.
  4. Stoppen Sie alle ConnectWise Control-Dienste auf dem alten Server.

Umzug des Servers

Von Windows zu Windows:

Um die Daten des Servers umzuziehen, müssen alle Daten von ConnectWise Control auf den neuen Server kopiert werden. Das Verzeichnis liegt standardmäßig unter C:\Program Files (x86)\ScreenConnect. Fügen Sie dieses 1:1 auf dem neuen Server in das Installationsverzeichnis ein. Alle Details finden Sie hier.

Von macOS oder Linux zu Windows bzw. von macOS oder Linux zu macOS oder Linux: 

Bitte richten Sie sich nach diesem Artikel.

Finale Schritte

Wenn Sie individuelle Änderungen an den ConnectWise Control-Daten vorgenommen haben, stellen Sie bitte sicher, dass diese vollständig übernommen wurden. Prüfen Sie bitte ebenfalls, ob Änderungen an der web.config-Datei gemacht wurden, welche von Netzwerkkonfigurationen der jeweiligen Server abhängig waren und passen Sie diese gegebenenfalls an. 
Jegliche SSL-Zertifikate müssen neu zugewiesen werden.
Richten Sie abschließend das URL-Mapping auf dem neuen Server ein.

ACHTUNG: Es ist wichtig, dass das URL-Mapping erst zum Schluss konfiguriert wird, damit bereits installierte Clients beim erneuten Verbinden den korrekten Verschlüsselungskey (den AsymmetricKey) sehen.
Falls hier der falsche Schlüssel erkannt wird, wird die Fehlermeldung "Public key mismatch" zurückgegeben und die Verbindung der Clients scheitert.

Hinweis: Wenn Sie die Control Solution für Automate nutzen, müssen Sie, falls die Control URL Ihres neuen Servers sich geändert hat, die Control Clients über Automate neu installieren.
Führen Sie hierzu in Automate einen Rechtsklick auf einen Agent aus und navigieren Sie zu Commands -> Inventory -> Update Plugin. Wenn dies abgeschlossen ist, führen Sie einen weiteren Rechtsklick auf den Agent aus und wählen Sie Control -> Redeploy. Hierdurch wird der Client mit neuen Serverinformationen auf der Maschine installiert.