Cloud-Backups zu Amazon S3 Web Services mit BackupAssist

Seit Version 10 der Datensicherungslösung BackupAssist können Daten auf Speicherplätzen der Amazon Web Services (S3) gespeichert werden. So haben Sie eine zusätzliche Möglichkeit, Sicherungen an einem externen Ort in der Cloud zu lagern.

Voraussetzungen:
  • Stellen Sie sicher, dass Sie BackupAssist Version 10 oder höher verwenden, um diese Funktion zu nutzen. Weitere Informationen zum Download finden Sie hier.
  • Sie benötigen die Basislizenz "BackupAssist for Server" inkl. des optionalen "BackupAssist Cloud Backup Add-on" oder alternativ eine "BackupAssist Standalone Cloud Backup"-Lizenz um Zugang zu dieser Funktion zu erhalten. Sollten Sie weitere Informationen benötigen, dann steht Ihnen unser Vertriebsteam unter sales@ebertlang.com gerne zur Verfügung.

Wichtig:
  • Jeder Backup-Job sollte einen separaten Amazon S3 Bucket verwenden.
  • Nur der "Amazon S3 Standard Storage" wird unterstützt.

Richten Sie zunächst Ihren Amazon S3-Account ein, um diesen mit BackupAssist zu verwenden: 
  • Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich für Ihr Amazon S3-Konto auf folgender Website: https://s3.console.aws.amazon.com/s3/home 
    Sie können den Amazon S3 Standard-Rechner verwenden, um Ihre eigenen personalisierten Kalkulationen zu erstellen. Unter folgendem Link haben Sie die Möglichkeit dazu: https://aws.amazon.com/de/s3/pricing/ 
  • Sobald Sie eingeloggt sind, klicken Sie auf "Services" und danach auf "Bucket erstellen".




  • Geben Sie nun Ihren gewünschten "Bucket-Namen" und Ihre Wunsch-Region ein. Wir empfehlen die Auswahl der Region "EU (Frankfurt)", da hier das Rechenzentrum in Deutschland (Frankfurt) sitzt. In unserem Beispiel heißt der Bucket "testbucketbackupassist".

Wichtig:
  • Die "Versionierung" muss deaktiviert sein, da sie nicht unterstützt wird. 
  • "Standardverschlüsselung" muss ebenfalls deaktiviert sein, da sie nicht unterstützt wird.
  • Die Aktivierung von "Logging / Protokollierung" verursacht höhere Kosten. Es wird daher empfohlen, diese Option zu deaktivieren.
  • Danach müssen Sie Ihren Zugriffsschlüssel erstellen, um Ihr Amazon S3-Konto zu BackupAssist hinzufügen zu können. Klicken Sie dazu in Ihrem Konto auf "Meine Sicherheitsanmeldeinformationen".


  • Nun öffnet sich ein neues Fenster mit der dritten Option "Zugriffsschlüssel (Zugriffsschlüssel-ID und geheimer Zugriffsschlüssel)". Klicken Sie hier auf "Neuen Zugriffsschlüssel erstellen".


  • Anschließend haben Sie die Möglichkeit, den von Ihnen erstellten Schlüssel zu speichern oder sich alternativ auch anzeigen zu lassen.


  • Sie brauchen genau diese beiden IDs, um in BackupAssist das Backup mit dem S3 Bucket zu verbinden.

Nun muss man die Konfiguration des neuen Amazon S3-Kontos als externen Backup-Speicherort in BackupAssist hinterlegen. Bitte gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie BackupAssist und klicken Sie im Menü links auf "Backup".
  2. Wählen Sie hier "Cloud-Backup" aus.



  3. Geben Sie nun an, was Sie genau sichern möchten.
  4. Anschließend müssen Sie das Ziel definieren. In diesem Falle bitte auf "Amazon" klicken.




  5. Nun müssen Sie einen Zeitplan definieren, zu welchem Zeitpunkt das Backup genau durchgeführt werden soll. Sobald Sie mit diesem Zeitplan zufrieden sind, klicken Sie anschließend auf "Weiter".
  6. Geben Sie jetzt bitte die Credentials zu dem neuen Amazon S3 Bucket an.

    • Amazon S3 Bucket ist der von Ihnen definierte Name – in diesem Beispiel ist das der "testbucketbackupassist".
    • Amazon S3 Region ist die Region die von Ihnen definiert wurde – in diesem Beispiel ist das EU Frankfurt / eu-central-1.
    • Access Key ID und Secret Access Key sind die beiden Schlüssel, die Sie bei den Sicherheitsanmeldeinformationen erstellt haben.
    • Das Verschlüsselungskennwort müssen Sie hier definieren, um das Backup mit AES-265bit zu verschlüsseln.



  7. Nun können Sie Ihre Credentials überprüfen, indem Sie auf "Überprüfe Ziel..." klicken. Das Ergebnis der Überprüfung sollte ein Grünes Häkchen sein:


  8. Klicken Sie auf  "Weiter" und vergeben Sie einen Namen für den neuen Backup-Job.


  9. Anschließend können Sie unter "Backup" den Backup-Job ausführen lassen:




  10. Das Backup speichert nun die von Ihnen deklarierten Dateien und Ordner in dem Amazon S3 Bucket.



  11. In dem Amazon S3 Bucket befinden sich die verschlüsselten Daten als Chunk-Dateien.



    Wir haben hierzu auch ein Video in unserem YouTube-Kanal veröffentlicht:



Preisinformationen zu den Speicherkosten bei Amazon und Microsoft finden Sie hier.

Video des Herstellers: