Backup per WebDAV auf eine Private Cloud / IIS-Einrichtung

Um einen privaten Server als Ziel für ein Backup via WebDAV einzurichten, müssen Sie diesen erst dahingehend konfigurieren und den Microsoft Internet Information Services (IIS) installieren. Hierzu gehen sie bitte wie folgt vor:
 
Installation der IIS-Rolle

  • 1. Öffnen Sie den Server-Manager und rufen Sie unter dem Reiter Verwalten das Menü Rollen und Features hinzufügen auf.
  • 2. Wählen Sie die Rolle Webserver (IIS) aus und klicken Sie auf Weiter, bis Sie auf dem Reiter Rollendienste angelangt sind.
  • 3. Wählen Sie unter Allgemeine HTTP-Features die Rolle WebDAV-Veröffentlichung aus.

  • 4. Im Sub-Menü Sicherheit aktivieren Sie zudem die Rolle Windows-Authentifizierung
 

  • 5. Wählen Sie unter Leistung die Rolle Komprimieren dynamischer Inhalt aus. 


  • 6. Schließen Sie die Installation ab.

2. IIS-Konfiguration


  • 1. Öffnen Sie den Internetinformationsdienst-Manager aus den Server-Tools.
  • 2. Navigieren Sie zu <Server-Name> => Sites => Default Web Site.
    • a. <Server-Name> entspricht dem WebDAV-Host.
  • 3. Führen Sie einen Doppelklick auf WebDAV-Erstellungsregeln aus:
    • a. Klicken Sie in dem rechten Menüband auf WebDAV aktivieren.
    • b. Nun erscheint der Reiter Erstellungsregel hinzufügen unter dem Menü Aktionen – öffnen Sie diesen.
    • c. Geben Sie den Usern, die via WebDAV ein Backup machen sollen, die Rechte Lesen und Schreiben.
  • 4. Wenn jeder dazu in der Lage sein soll, wählen Sie: Gesamter Inhalt, Alle Benutzer, Lesen, Quelle und Schreiben.


  • 5. Navigieren Sie zurück zu <Server-Name> => Sites => Default Web Site.
  • 6. Öffnen Sie das Menü Authentifizierung.
  • 7. Deaktivieren Sie hier die Anonyme Authentifizierung und aktivieren Sie die Windows-Authentifizierung.
  • 8. Klicken Sie auf Windows-Authentifizierung und wählen Sie den Punkt Anbieter… aus den rechtsseitigen Menü-Aktionen.
  • 9. Verschieben Sie den NTLM-Eintrag über den Negotiate Eintrag.


    10. Navigieren Sie zu <Server-Name> und führen Sie einen Doppelklick auf Standarddokument durch:
            a. Klicken Sie hier rechtsseitig auf Deaktivieren unter dem Punkt Aktionen.
    11. Navigieren Sie zurück zu <Server-Name> und wählen Sie den Punkt Ausgabezwischenspeicherung.
            b. Klicken Sie hier auf Featureeinstellungen bearbeiten… und entfernen Sie die Haken bei Cache aktivieren und Kernelcache aktivieren.


3. Speicher-Ordner erstellen


  • 1. Öffnen Sie den IIS-Manager.
  • 2. Navigieren Sie zu <Server-Name> => Sites =>Default Web Site.
  • 3. Führen Sie einen Rechtsklick auf Default Web Site durch und wählen Sie Virtuelles Verzeichnis hinzufügen
  • 4. Tragen Sie unter Alias “Storage” ein.
    • a. Dieser Alias, kombiniert mit der Host-URL, wird der Wert sein, den Sie beim Konfigurieren des Backup-Jobs unter Server-URL eintragen.
  • 5. Wählen Sie einen physischen Pfad, unter welchem die Backups gespeichert werden sollen.
  • 6. Drücken Sie auf OK.


 4. Erstellen eines Backups via WebDAV


  • 1. Öffnen Sie Ihre BackupAssist-Konsole.
  • 2. Wählen Sie Einen neuen Backup-Job erstellen.
  • 3. Wählen Sie als Speicherziel Cloud-Backup.
  • 4. Wählen Sie die Daten aus, die Sie sichern wollen.
  • 5. Wählen Sie nun WebDAV als Sicherungsziel aus.
  • 6. Nun können Sie ein Speicher-Schema auswählen.
  • 7. Unter Backup-Container können Sie in Kleinbuchstaben den Namen für den Ordner setzen, in welchen die Backups gespeichert werden.
  • 8. Unter Server-URL tragen Sie die URL Ihres Storage aus dem IIS ein.
    • a. Um diese herauszufinden, öffnen Sie Ihren Storage im IIS-Manager und klicken Sie auf die URL im Menü Virtuelles Verzeichnis durchsuchen (unter dem Punkt Aktionen).
  • 10. Unter Benutzername und Passwort verwenden Sie die Anmeldedaten des Servers, auf welchem der WebDAV Storage konfiguriert wurde 
  • 11. Das Verschlüsselungskennwort wird benötigt, um die Backup-Daten zu entschlüsseln.

ACHTUNG : Dies wird für einen Restore benötigt und kann bei Verlust NICHT zurückgesetzt werden 




Um via URL auf den WebDAV-Storage zugreifen zu können, muss ein gültiger DNS-Eintrag vorhanden sein.
Alternativ kann statt dem Host-Name die IP-Adresse des Servers verwendet werden.
    
Bsp.:
    http://WebDAV/Storage/
    http://Server-IP/Storage/

Der Benutzer, der für das WebDAV Backup eingetragen wird, muss über ausreichende Berechtigungen verfügen, um auf dem System Ordner erstellen zu können und Dateien in diesen zu
schreiben. 
Wir empfehlen hier dem Administrator-Benutzer.

Add Feedback