Wichtig: ESET Produktupdates verfügbar

Im Rahmen einer „verantwortungsvollen Offenlegung“ (Responsible Disclosure) wurde der Hersteller ESET auf eine Schwachstelle aufmerksam gemacht. Für die von der Schwachstelle betroffenen Versionen stellt ESET Updates bereit. Nutzer sollten ihre Installationen entsprechend umgehend aktualisieren.

Die Schwachstelle ist in folgenden unterstützten Produkten und Versionen enthalten bzw. behoben:

- ESET Endpoint Antivirus/Security for Windows (10.1, 10.0, 9.1, 8.1)
  • abgesichert ab Version 10.1.2063.0
  • abgesichert ab Version 10.0.2052.0
  • abgesichert ab Version 9.1.2071.0
  • abgesichert ab Version 8.1.2062.0

- ESET Server Security for Microsoft Windows Server (10.0, 9.0, 8.0, 7.3)
  • abgesichert ab Version 10.0.12015.2
  • abgesichert ab Version 9.0.12019.0
  • abgesichert ab Version 8.0.12016.0
  • abgesichert ab Version 7.3.12013.0

- ESET Security for Microsoft SharePoint Server (10.0, 9.0, 8.0, 7.3)
  • abgesichert ab Version 10.0.15005.1
  • abgesichert ab Version 9.0.15006.0
  • abgesichert ab Version 8.0.15012.0
  • abgesichert ab Version 7.3.15006.0

- ESET Mail Security for Microsoft Exchange Server (10.0, 9.0, 8.0, 7.3)
  • abgesichert ab Version 10.0.10018.1
  • abgesichert ab Version 9.0.10012.0
  • abgesichert ab Version 8.0.10024.0
  • abgesichert ab Version 7.3.10018.0

- ESET Mail Security for IBM Domino (10.0, 9.0, 8.0, 7.3)
  • abgesichert ab Version 10.0.14007.1
  • abgesichert ab Version 9.0.14008.0
  • abgesichert ab Version 8.0.14014.0
  • abgesichert ab Version 7.3.14006.0

ESET Endpoint-Lösungen für Windows in Version 11 sind nicht von der Schwachstelle betroffen.

Aufgrund technischer Voraussetzungen stehen die Updates nur für ESET Programmversionen zur Verfügung, die auf Windows-Betriebssystemen mit Azure Code Signing Unterstützung ausgeführt werden.

Wir bitten Sie, die betroffenen ESET Lösungen zeitnah zu aktualisieren und Ihre Kunden entsprechend zu informieren. Grundsätzlich empfehlen wir, stets die neuesten Versionen einzusetzen.