Vor dem Microsoft 365-Backup: so prüfen Sie den Speicherbedarf

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie den Datenverbrauch Ihrer Microsoft 365-Anwendungen wie OneDrive oder SharePoint vor der eigentlichen Erstellung einer Datensicherung mit Carbonite Backup für Microsoft 365 einsehen können. Damit lässt sich die Verwendung von Speicherplatz durch eine Sicherung erheblich besser abschätzen. Um Berichte über den Datenverbrauch der verschiedenen Anwendungen einsehen zu können, melden Sie sich zunächst im mit administrativen Microsoft 365-Account unter folgendem Link an. 

In der Übersicht der einzelnen Anwendungen wählen Sie nun das "Admin Center" aus. Nach einer kurzen Ladezeit befinden Sie sich nun im Admin-Center. Jetzt klicken Sie im linken Seitenbereich auf "Alle anzeigen".


Damit haben Sie Zugriff auf alle Optionen des Admin-Centers. Öffnen Sie nun den Bereich "Berichte" und gehen auf "Verwendung". Jetzt öffnet sich ein Dashboard mit allen genutzten Produkten sowie die spezifische Auslastung pro Produkt. Sie können zudem den zeitlichen Bereich der Anzeige anpassen, per Standard werden die Daten der letzten 30-Tage angezeigt. 

Welche Benutzer Berichte einsehen können: 

  • Globale Administratoren: Es wird empfohlen, diese Rolle nur ausgewählten Personen im Unternehmen zuzuweisen. Dadurch wird das Sicherheitsrisiko reduziert
  • Exchange-Administratoren
  • SharePoint-Administratoren
  • Skype for Business-Administratoren
  • Globale Leser
  • Leseberechtigte für Berichte
  • Teams-Dienstadministrator
  • Teams-Kommunikationsadministrator



Um genaue Details zu einem bestimmten Produkt zu erhalten, können Sie dies aus der Übersicht einfach mit einem Linksklick auswählen. In nachfolgendem Beispiel sehen Sie den genauen Verbrauch von Microsoft OneDrive: 


Den gleichen Ablauf können Sie für weitere Microsoft 365-Produkte wiederholen.