Sicherheit: Hijacking-Erkennung aktivieren

Mit der Hijacking-Erkennung in MDaemon hat der Administrator die Möglichkeit zu definieren, wie viele Nachrichten in einem bestimmten Intervall von einem Benutzerkonto gesendet werden dürfen. Benutzer die eine SMTP-Authentifizierung durchführen, sind hiervon ausgenommen.
 
Wird ein Benutzerkonto für den Versand von unzähligen Nachrichten von einem Spammer oder Hacker verwendet und der definierte Schwellwert überschritten, erhält der Postmaster einen Hinweis per E-Mail. Außerdem lassen sich auf Wunsch die betroffenen Benutzerkonten einfrieren. Ein eingefrorenes Benutzerkonto kann weiterhin E-Mails empfangen, jedoch nicht mehr versenden.
 
Die Einstellungen dazu finden man in MDaemon unter Sicherheit | Sicherheits-Einstellungen | Filter und dort in dem Reiter Hijacking-Erkennung. Für vertrauenswürdige Benutzerkonten gibt es in diesem Bereich auch die Möglichkeit eine Weiße Liste zu pflegen.

Add Feedback