Single Instance Storage / Einzelinstanzspeicherung: Die wahre Dateigröße

Bei einem Datei-Backup kann BackupAssist so eingestellt haben, dass die Einzelinstanzspeicherung verwendet wird, dann arbeitet das System auch mit dieser Technik und wird Dateien, die sich nicht verändert haben, über Hardlinks referenzieren.
 
 
Tatsächlich hat das Windows-System hier eine Schwäche in der Anzeige der Ordnergrößen, da es alle Hardlinks verfolgt und so die Dateigröße so oft zählt wie der Pointer auf eine Datei zeigt.
 
Die korrekte Größe wird Ihnen immer im Backup-Bericht angezeigt.
 
Es gibt aber ein kleines Tool des Zeitschriftenverlages HEISE, das sich CT TrueSize nennt. Dieses finden Sie hier:
 
Das Tool zeigt Ihnen die genauen Datenmengen an in Form von brutto-Angaben (was Windows auch zeigt), da Daten, die real dort liegen und der Datenmenge, die durch Hardlinks referenziert wird.
 
 
Siehe auch:

http://blog.zensoftware.co.uk/2012/02/06/backupassist-single-instance-store-confusion/#more-857

Add Feedback