Was sind Sandbox & Verification Restores?

Altaro bietet Ihnen mit dem "Sandbox & Verification"-Feature ein Werkzeug, um Ihre Backups auf Funktionalität zu überprüfen und Testwiederherstellungen durchzuführen.
Im folgenden Artikel zeigen wir Ihnen, wie ein solches Test-Backup durchgeführt wird:
 
Starten Sie Ihre Altaro VM Backup-Console und wechseln Sie in den Bereich „Sandbox & Verification“.


Test & Verify Backups:
Unter dem Menüpunkt "Test & Verify Backups" können Sie manuell einzelne Backups auswählen und zwei verschiedene Tests durchführen:
  • "Verify Backup Folders": Hier prüft Altaro die Integrität der Daten auf dem Backup-Ziel.
  • "Perform Full Test Restore": Hier stellt Altaro ein von Ihnen ausgewähltes Backup als Sandbox-Klon (mit ausgeschalteter Netzwerkkarte) in Ihrem Hypervisor wieder her. Sie können also die VM komplett wiederherstellen, ohne Einschränkungen oder weitere Anpassungen erwarten zu müssen.
  1. Nachdem Sie sich für eine Variante entschieden haben, klicken Sie unten rechts auf "Next".



    Da die kommenden Schritte bei beiden Varianten identisch sind, werden sie anhand eines manuellen "Verify Test Backup Folders"-Tests veranschaulicht. 


  2. Im nächsten Schritt wählen Sie das Backupziel, dessen Backups Sie überprüfen möchten (im Beispiel eine externe Festplatte), und klicken erneut "Next".



  3. Nun erhalten Sie eine Übersicht aller VMs, für die Backups auf dem gewählten Medium gefunden wurden. Anschließend gehen Sie weiter über "Next".

    Hinweis: Hier können auch mehrere VMs ausgewählt werden.



  4. Nun müssen Sie auswählen, welches der auf dem Backup-Ziel befindlichen Backups Sie überprüfen möchten. Danach klicken Sie auf "Verify Backup". 



  5. Anschließend wird die Überprüfung im Hintergrund ausgeführt. Hierbei können Sie über die Informationsanzeige den aktuellen Stand des Tests einsehen.



  6. Nach Beendigung des Tests können Sie auf Dateiebene alle vollständigen Log-Dateien unter ...\ProgramData\Altaro\AltaroBackupProfile\Logs\OpControllers\ einsehen.



    Erläuterung der entsprechenden Logs:
    Verify Backup: Der Name von "Verify Backup"-Logs ist grundsätzlich so aufgebaut: YYYY-MM-DD 16-22-05_Verification_2CB2_Windows_Se_5802_Success.log (Datum Uhrzeit_Verification_BackupName_Success oder Failed)


    Full Test Restores: Der Name von "Full Test Restores"-Logs setzt sich grundsätzlich wie folgt zusammen: YYYY-MM-DD 16-08-11_Restore_BDB4_Windows_10_30b7_Success.log (Datum Uhrzeit_Restore_BackupName_Success oder Failed)

    Wichtig: Logs von Test-Restores sind am Namen nicht von "richtigen" Restores zu unterscheiden.

Schedule Test Drills:
Wenn Sie im linken Menü auf den Bereich "Sandbox & Verification → Schedule Test Drills" gehen, finden Sie einen Zeitplaner, in welchen Sie Verify Backups und Full Test Restores automatisiert ablaufen lassen können. 


 

Im Folgenden wird erklärt, wie Sie einen solchen Plan erstellen:
  1. Klicken Sie im oberen rechten Bereich auf "Add Sandbox Restore Schedule".



  2. Hier können Sie wählen, um welche Art von Sandbox Restore es sich handeln soll. 



    Wenn Sie "Perform Full Test Restore" auswählen, können Sie außerdem einstellen, wo sich das Restore-Ziel befindet. Ebenfalls können Sie hier einstellen, dass die wiederhergestellte Test-Sicherung nach X Tagen gelöscht wird. Dazu wählen Sie die Option "Automatically Delete Restored VM after" aus und geben einen Ziffernwert in Tagen an.

  3. Im rechten Bereich können Sie auswählen, wann dieser automatische Job ausgeführt werden soll. Wir empfehlen, dass Sie Full Test Restores nicht allzu oft durchführen lassen, da diese sehr Ressourcen-lastig sind. Achten Sie bitte außerdem darauf, dass während der Tests keine normalen Backup-Jobs oder der Health Monitor laufen dürfen. Wenn Sie die Konfiguration abgeschlossen haben, klicken Sie "Save".

  4. Nachdem Sie die Konfiguration des automatisierten Plans abgeschlossen haben, können Sie per Drag and Drop die VMs, die von diesem Plan getestet werden sollen, in den Plan hineinziehen. Abschließend klicken Sie auf "Save Changes".

  5. Die Test-Restores werden zudem im Wochenbericht und als Event-ID geführt

Add Feedback