Altaro Offsite Server einrichten

Datensicherungen sind fester Bestandteil einer funktionierenden Disaster Recovery-Strategie. Oft werden Backups aber entweder gar nicht oder nur innerhalb des Firmengebäudes erstellt. Dabei ist ein Offsite-Backup zwingend erforderlich, um gegen alle Datenverlust-Szenarien gewappnet zu sein.
Mit Altaro VM Backup und dem kostenfreien Altaro Offsite Server erstellen Sie sowohl lokale als auch externe Backups Ihrer Kunden-VMs. Neu ist seit Version 8 zudem das Replication-Tool, mit dem Sie einen 1:1-Klon Ihrer Kunden-VMs erstellen. Das bedeutet, dass im Falle einer Hardware-Zerstörung eine Maschine von einem externen Standort aus gebootet und vollumfänglich genutzt werden kann – das ideale Tool also für höchste Verfügbarkeit bei Ihren Kunden
 
Altaro VM Backup unterstützt mehrere Backup-Speicherorte und -medien. Die Sicherung kann entweder auf lokalen Laufwerken, UNC-Pfaden oder auch als Offsite-Kopie erfolgen. 
 
Zur Sicherung von Offsite-Kopien stellt Altaro einen Offsite-Server zum Download bereit, der als Sicherungsziel über eine LAN- oder WAN-Verbindung genutzt werden kann und eine eigene Bandbreitenoptimierung mitbringt. Für die Kommunikation mit dem Offsite-Server müssen TCP-Ports 35101 bis 35105 und 35109 bis 35119 in der Firewall geöffnet werden.
 
Naturgemäß ist bei großen Datenmengen die Übertragung des ersten Full-Backups zum Off-Site-Server ein Problem. Altaro bietet deshalb mit "Seeding to Disk" die Möglichkeit, das erste Full-Backup auf einen physischen Datenträger zu sichern und auf dem Off-Site-Server einzuspielen. Die folgenden inkrementellen Backups nutzen dann die WAN-Verbindung. Alternativ kann Altaro Backups aber auch auf einem Azure-Storage-Account sichern.

Zur Anleitung und dem Download



 


 

Add Feedback